Off-Grid-Systems schenken Unabhängigkeit

Überall dort, wo der Zugang zum öffentlichen Energienetz erschwert oder gar nicht erst möglich ist, kommen so genannte Off-Grid-Systems zum Einsatz. Diese schaffen eine hohe Versorgungssicherheit vollkommen unabhängig vom Standort. Das ist nicht nur in entlegenen Gebieten rund um den Erdball gefragt, auch Besitzer von Ferienhäusern, Tankstellen oder Berghütten können von dieser Technologie profitieren.

Inselsysteme schaffen Versorgungssicherheit

Dabei sind unterschiedliche Modifikationen der Anlagen vorstellbar. Neben Solarenergie mittels eigener Kollektoren auf dem Dach lässt sich auch eine zentrale Powerstation einrichten. Diese verbindet dann unterschiedliche Energiesysteme, wie Sonnenenergie, Windkraft oder Wasserkraft miteinander und setzt diese mittels Dieselgenerator in verwendbare Strom- und Heizenergie um. Grundsätzlich sind Hybridsysteme praktisch, in denen eine Verbindung stattfindet zwischen regenerativen Energiequellen und Generatoren die mit Diesel betrieben werden, um das ganze System ans Laufen zu bringen. Auch Batterien können wertvolle Aufgaben übernehmen und Energie speichern, die auf diese Weise zur Verteilung bereitgestellt werden kann. Dieses in sich geschlossene System wird auch Inselnetz genannt, weil es wie eine Insel funktioniert und nur einen gewissen Radius mit Energie versorgt. Dieser kann sich lediglich auf ein Gebäude beschränken oder auf einen gewissen Umkreis, zum Beispiel in entlegenen Industriegebieten oder kleinen Dörfern.

Wann Back-Ups sinnvoll sind

Mitunter ist es sogar möglich, Off-Grid-Systeme mit öffentlichen Energieversorgungssystemen zu koppeln, für den Fall das das eigene Versorgungssystem versagt besteht so ein Back-Up Plan. Das ist natürlich abhängig von den örtlichen Versorgungsmöglichkeiten generell. Mehr Informationen zu diesem System und zu vielen anderen Möglichkeiten der regenerativen Energieversorgung bietet die Webseite http://www.ed-energy.de/ . Hier erfahren private Nutzer und Unternehmen alles zu den modernsten Methoden nachhaltiger Energiegewinnung egal ob mit individuell zugeschnittenen Off-Grid-Systems, Blockheizkraftwerken, Fotovoltaikanlagen, Windkraft- oder Wasserkraft. Für ein Haus am See ist Wasserkraft das Maß aller Dinge, Gebäude auf dem freien Feld können von der Windkraft profitieren und solche, die ins ehr sonnigen Gebieten stehen wiederrum Vorteile aus der Solarenergie ziehen. Deshalb ist eine Fachberatung sinnvoll, denn nur so lässt sich ermitteln, welches System grundsätzlich in Frage kommt.

Schreibe einen Kommentar