Energiespartipps

Glas erobert den Energiemarkt

Dem Glas kommt bei der Fertigung von Häusern eine immer größer werdende Bedeutung zu und zwar längst nicht nur in Form von Fenstern oder Türen, auch im Energiesektor ist Glas als Werkstoff inzwischen sehr gefragt. Aus ihm entstehen Solarthermie und Photovoltaikanlagen, ein wichtiger Faktor, um eigene Energie zu produzieren und somit das gesamte Haus autark und kostenfrei mit Strom, Heizung und Warmwasser zu versorgen. Weiterlesen

Das Plusenergiehaus – Energiegewinnung statt Verbrauch

In Anbetracht der zunehmenden Begrenzung fossiler Brennstoffe sowie steigender Kosten für Warmwasser und Heizwärme wird der Bedarf nach energieeffizienten Häusern immer größer. Das von dem deutschen Architekten Rolf Disch entworfene Plusenergiehaus setzt nun neue Maßstäbe Weiterlesen

Jalousien zum Energiesparen


jalousie

Energieeffizient gebaute und ausgestattete Häuser werden in Zukunft immer wichtiger. Die Tatsache, dass die Strompreise im kommenden Jahr aufgrund der Erhöhung der EEG Umlage zur Förderung von Ökostrom schon wieder steigen sollen, bringt viele Hausbesitzer inzwischen dazu, genauer über die zukünftige Wärmedämmung und Isolierung ihrer Wohnung nachzudenken. Das Verschleudern von Strom hat zwar niemand im Kopf, wenn er an den Kauf oder den Bau eines Hauses denkt, doch in der Vergangenheit war der Punkt der Energierichtlinien einfach noch kein so großes Thema. Weiterlesen

Alte Haushaltsgeräte austauschen

Die Strompreise steigen weiter an. Erst kürzlich gaben die deutschen Netzbetreiber ihre Prognosen für den Anstieg der Umlage aus dem Erneuerbare Energien Gesetz bekannt, der ohne Zweifel zu einer weiteren Steigerung der Energiepreise in Deutschland führen wird. Nach ihren Einschätzungen ist damit zu rechnen, dass die Umlage um rund zehn Prozent steigen wird im kommenden Jahr. Bisher hatte der Preis pro Kilowattstunde noch bei 3,59 Cent gelegen, er soll nun auf über 5 Cent klettern, wenn man die für Verbraucher zu zahlende Mehrwertsteuer hinzuzählt, bleiben an den Stromkunden zukünftig also 6,2 Cent pro Kilowattstunde hängen. Weiterlesen

Energie sparen im Haushalt

Seit vielen Jahren ist bekannt, dass unsere Energiereserven nicht ewig reichen und CO2-Emissionen schädlich für die Ozonschicht der Erde ist, aber trotzdem ist für viele das Thema Energie sparen immer noch nicht Zeitgemäß. Wen interessiert die Welt in 50 Jahren? So sollten Sie nicht denken! Denn schon heute können Sie der Umwelt helfen und dabei bares Geld sparen. Ihr Geld! Weiterlesen

Energie sparen mit Solaranlagen

Etwas für die Umwelt zu tun, fühlt sich für die meisten Menschen oft sehr gut an, denn schließlich kann jeder etwas dazu beitragen, egal wie groß der Beitrag nun sein mag. Deshalb entscheiden sich auch immer mehr Leute für den Kauf von Solaranlagen . Sicherlich tun sie das nicht nur der Umwelt zu Liebe, denn durch eine Solaranlage lässt sich der Energieverbrauch verringern und dies wirkt sich nun mal auf die monatlichen Kosten aus. Wenn man also Energie sparen kann und dabei auch noch etwas für die Umwelt tut, hat man alles richtig gemacht. Weiterlesen

Energieeffizienz im Büro

Für viele Selbstständige ist ein eigenes Büro ein Wunsch, der erst dann erfüllbar ist, wenn man sich eine finanziell solide Grundlage geschaffen hat. Das kann dauern, doch wenn es dann erst einmal soweit ist, gibt es noch immer einige Hürden, die genommen werden müssen, denn geeigneter Raum für gewerbliche Nutzung ist nicht immer leicht zu finden. Wenn dann die richtige Lokalität ausgemacht wurde, ist es damit noch immer nicht getan, denn ein Büro will ausgestattet werden und sollte möglichst modernen Standards entsprechen. Wer ein büro mieten will, findet im Internet auf Seiten wie immobilienscout24.de aktuelle Angebote.
Weiterlesen

Energie Sparen und Stromanbieterwechsel

Energiekosten betragen zum Teil einen großen Anteil unserer Nebenkosten. Ob Sommer oder Winter, man sollte stets darauf achten, Energie zu sparen. Das beginnt schon bei den einfachsten Fakten. Wenn die Heizung an ist, sollten die Fenster nicht offen sein und unnötiges Heizen im Sommer sollte vermieden werden. Dass man im eiskalten Winter nicht ohne Heizung auskommen möchte, ist natürlich klar. Aus diesem Grund steigen für viele die Energiekosten im Winter auch an, doch nicht nur in der kalten Jahreszeit verbrauchen wir viel Energie, auch im Sommer ist dies der Fall, wenn Kühlgeräte beansprucht werden. In vielen öffentlichen Gebäuden gibt es Klimaanlagen, die in den heißesten Monaten des Jahres ständig in Betrieb sind. Weiterlesen

Mit LEDs bis zu 88% Strom sparen

Helfen Sie mit beim Klimawandel. Mit einer Beleuchtung durch LEDs sind Sie auf der sicheren Seite was Energieeffizienz angeht. Eine LED Birne mit 3 Watt Leistung ersetzt eine normale 25 Watt Glühbirne. Selbst die hellen Halogen Spots können ersetzt werden ohne einen Leuchtkraftverlust hinnehmen zu müssen. Mit hochwertigen LEDs sind Sie somit in der Lage, nicht nur ihre Stromkosten stark zu senken, sondern gleichzeitig etwas für unsere Umwelt zu tun. Weiterlesen

Energieeffizienzberatung: Auch weiterhin staatlich gefördert

Mittelständische Unternehmen werden auch 2012 wieder erfolgreich ihre Energieberatung für Förderung des Staates geltend machen können. Das Bundeswirtschaftsministerium ließ am 01.03.2012 die aktuelle Richtlinie für das Förderprogramm der Energieberatung für den Mittelstand in Kraft treten. Man fördert Freiberufler, Selbständige und Freiberufler – und möchte diese Zielgruppen so im Sinne einer effizienten Energieverwendung begleiten. Weiterlesen